TRAUM-ZEIT

„Traum-Zeit

Im stetigen Wandel bewussten Seins lasse ich mich vom Fluss des Lebens tragen.

Immer wieder neu, an den Platz, der gerade in diesem Moment der richtige ist, an dem ich mich angekommen fühle.

Um irgendwann später wieder einem weiteren Impuls zu folgen, auf-zu-brechen und weiter zu gehen an einen neuen Platz.

Und entfalte mich selbst mehr und mehr.“

—–
Wir leben in herausfordernden Zeiten… alles scheint im Wandel: wo gestern noch eingelaufene Wege waren, die uns Halt gegeben haben, ist heute nichts mehr. So gilt es wach, achtsam und kreativ zu sein und zu bleiben und immer wieder neue Wege zu entdecken, in ein erfüllendes, zufriedenes Leben. Und gleichzeitig aus diesem erfüllten, zufriedenen Sein heraus das Leben zu gestalten/zu erschaffen.

Anfangs- und Endpunkt, End- und Anfangspunkt hierbei ist der jetzige Moment, in dem alles ist. Die Quelle des jetzigen Moments, der gleichermaßen allem, was jetzt im Außen ist wie auch unserem eigenen Innersten zu Grunde liegt… ist ein magischer Ort! Ein Ort – Ursprung der Unendlichkeit und Unendlichkeit selbst – an dem in einem unendlichen Nichts alle Möglichkeiten, die vorstellbaren und unvorstellbaren, enthalten sind. Im Schamanischen wird dieser Ort als „Anderswelt“ oder „Nichtalltägliche Welt“ bezeichnet, in der Quantenheilung spricht man von Quantenraum oder Quantenfeld…, die Etiketten dafür sind mannigfaltig und beschreiben doch das Selbe, das uns allen innewohnt und unser Sein und unser Leben durchdringt und ausmacht.

Das Unfassbare, das sich durch uns ausdrückt, entwickelt und entfaltet, fort und fort… neugierig, schöpferisch, evolutiv…

Sind wir uns dieses Zugangs, der sich in unserem Innersten findet, erst bewusst, haben wir ihn sogar wahrgenommen, gespürt, können wir unser Leben freier gestalten, Verletzungen heilen lassen, Limitationen und Ängste lösen und aus der Liebe und Kraft, die wir sind, sein und handeln und aus der inneren Weite schöpfen und kreieren.

Das, was für unseren Verstand so schwer nachvollziehbar ist, ist für das Herz ganz einfach anzuerkennen: unsere innere unendliche Weite, die auch gleichzeitig der Ursprung unseres und allen Seins ist. Die Gleichzeitigkeit von aufs Kleinste fokussiertem Raum und grenzenloser Unendlichkeit. Nichts und gleichzeitig Alles…

—–
Kraftbild „Traum-Zeit“, Acryl/Leinwand, 60×80 cm

……………………………………